Sie sind hier

Kontakt

02941/4065

info@hanse-kolleg.de

Sprechzeiten:
Montag und Mittwoch
  8:00 bis 13:30 Uhr und
14:30 bis 18:00 Uhr

Dienstag und Donnerstag
  8:00 bis 13:30 Uhr und
14:30 bis 16:00 Uhr

Freitag
 8:00 bis 12:00 Uhr

Studierende

Studierende des Hanse-Kollegs sind Jugendliche oder Erwachsene jeden Alters. Gemeinsam ist ihnen, dass sie neue Weichen stellen, Entscheidungen über den Bildungs-und Berufsweg korrigieren, sich für den Arbeitsmarkt oder ein Studium qualifizieren wollen. Sie besuchen die Abendrealschule, das Abendgymnasium oder das Kolleg.

 

Wer besucht die Abendrealschule?

Jugendliche und jüngere Erwachsene, die nach dem Ende der gesetzlichen Schulpflicht die Schule, eventuell auch ohne Schulabschluss, verlassen haben, besuchen den Bildungsgang Abendrealschule. Ihr Ziel ist eine solide Grundbildung. Der Erwerb von Hauptschul- oder Mittlerem Schulabschluss soll sie für den Arbeitsmarkt oder eine weitere schulische Ausbildung qualifizieren.
Auch jüngere und ältere Erwachsene mit Migrationshintergrund besuchen häufig die Abendrealschule, da sie dort ihre Sprachkenntnisse in Deutsch und Englisch erweitern können.

 

Wer besucht das Abendgymnasium?

Wer erwerbstätig ist und bereits über den Mittleren Schulabschluss verfügt, besucht den Bildungsgang Abendgymnasium. Diese Studierenden wollen die Aufstiegsmöglichkeiten, die mit der Fachhochschulreife verbunden sind, in ihrem erlernten Beruf nutzen oder ein Fachhochschul- oder Universitätsstudium beginnen.
Frauen mit Kindern besuchen meist ebenfalls den abendgymnasialen Bildungsgang, aber am Vormittag. Sie nutzen die Zeit, in der die Kinder im Kindergarten bzw. in der Schule betreut werden, zur eigenen Weiterbildung. Ihr Ziel ist häufig ein beruflicher Einstieg bzw. Wiedereinstieg. Manche streben aber auch ein Fachhochschul- oder Universitätsstudium an.

 

Wer besucht das Kolleg?

Jüngere Erwachsene, die nicht berufstätig oder arbeitssuchend sind, wollen ihre Chancen auf dem Arbeitsmarkt verbessern oder sich häufig ganz neue Wege hin bis zu einem Studium eröffnen.
Sie besuchen deshalb meist den Bildungsgang Kolleg mit seinem umfangreichen Fächerangebot. Als Vollzeit-Studierende erhalten sie mit Beginn des Schulbesuchs eine Förderung nach dem BAföG.