Sie sind hier

Kontakt

02941/4065

info@hanse-kolleg.de

Sprechzeiten:
Montag bis Donnerstag
 8.00 - 12.00 Uhr und
15.00 - 18.00 Uhr
Freitag
 8.00 - 12.00 Uhr

Neue Schulband hat Feuerprobe bestanden

Corinna Peitz, Jana Schröder, Julia Hörth, Dominik Hesse, Karin Bödeker, Miriam Zumbusch, Michael Böhne
Corinna Peitz, Jana Schröder, Julia Hörth, Dominik Hesse, Karin Bödeker, Miriam Zumbusch, Michael Böhne

Am vergangenen Donnerstag erhielten die Absolventinnen und Absolventinnen des Bildungsgangs Abendrealschule in einer stimmungsvollen Feierstunde ihre wohlverdienten  Zeugnisse der Fachoberschulreife.  Es passte alles:   Klassenlehrerinnen und  Schulleitung gaben den Studierenden heiter-besinnliche Worte mit auf den Weg, mahnten kritischen Umgang mit den Medien und respektvolles Miteinander in allen Lebensbereichen an,  erinnerten sie an die Hürden, die sie überwunden haben und ermunterten sie dazu, den eingeschlagenen Weg fortzusetzen und  eine ganz persönliche Geschichte zu schreiben, die „Sie mit 80 gern erzählen möchten“, wie Irmgard Thiemeyer es formulierte. Deutschlehrerin Anja Habbel verwies auf die Materialien, die nunmehr bereitgestellt seien: M1 (eine Rose), M2 (ein Glas Sekt) und M3 (das Abschlusszeugnis). Alle drei erhielten die Studierenden anschließend von Schulleiter Heinz-Friedrich Lange und ihren Klassenlehrerinnen.

Eingerahmt wurden diese Reden durch den ersten Auftritt der neuen Schulband. Die Idee dazu entstand im November während des Kollegiumsausflugs aus einer Cocktaillaune heraus,  dann wurden – zunächst im Kollegium – Musiker gesucht und gefunden, Lieder ausgewählt und wöchentliche Proben angesetzt. Je näher der Auftrittstermin rückte, desto intensiver, aber auch kreativer wurde die Performance. Am Ende kamen drei ganz verschieden präsentierte Cover-Versionen bekannter Songs heraus, die den Musikern und dem Publikum viel Spaß machten.

Mit  dem Studierenden Dominik Hesse gewannen die Kolleginnen und Kollegen einen professionellen Schlagzeuger für die Mitarbeit, so dass das Konzept der Band – die noch nach einem Namen sucht – feststeht: ein Kern von Kolleginnen und Kollegen soll die Basis bilden, die durch Studierende, die ja immer nur für eine relativ kurze Zeit mitarbeiten können, jeweils erweitert werden soll. Die Suche nach neuen Mitgliedern beginnt sofort, denn im Sommer wartet bei der Verabschiedung der Absolventen und Absolventinnen aller Bildungsgänge die große Bühne des Stadttheaters auf eine gute Show!